Liebe dich selbst in 12 einfachen Schritten

Liebe dich selbst in 12 einfachen Schritten


Hand auf´s Herz: Liebst du dich selbst?

Mal ganz ehrlich…

Tägliche Tipps für ein starkes Leben

Direkt in dein E-Mail Postfach!

Trag unten deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und ich sende dir tägliche Tipps für ein starkes Leben zu. Für mehr Selbstbewusstsein, mehr Gelassenheit und mehr Erfüllung im Leben. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos! Trag dich hier ein: 

Selbstliebe ist ein wichtiger Baustein für mehr Selbstbewusstsein. Erst wenn wir uns selbst lieben und akzeptieren, sind wir in der Lage, unsere Liebe auch an andere weiterzugeben.

Das Gute daran ist: Selbstliebe ist nicht angeboren, sondern jeder kann es lernen. Auch du!

Es ist einfacher, Selbstliebe zu lernen als du denkst. Wie das geht, zeige ich dir in 12 einfachen Schritten.

Warum es so wichtig ist, sich selbst zu lieben

Du kannst nicht geben, was du nicht hast. So logisch, wie es klingt, ist es auch: Wenn du dich selbst nicht liebst, kannst du auch keinen Anderen lieben. Wenn du dich selbst ohne Respekt behandelst, wirst du kein guter Freund sein. Wenn du dir selbst nicht vertraust, wird dir nicht vertraut.

Es ist also nicht nur für dich alleine wichtig, dich selbst zu lieben. Sondern ebenso für die Menschen in deinem Umfeld.

Eigenliebe ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft. – Oscar Wilde

Wenn du dafür sorgst, dass es dir gut geht, kannst du genügend Kraftreserven aufbauen, um deine Liebe auch an andere zu verteilen. Wie sollst du anderen Menschen helfen und sie lieben können, wenn du dich innerlich ausgebrannt fühlst? Gar nicht. Das kann so nicht funktionieren.

  • Selbstliebe bedeutet sich selbst anzunehmen – mit allen Facetten. Genau so, wie man ist. Ohne Wenn und Aber.
  • Sich selbst zu lieben bedeutet, auf sich zu achten – seinem Körper und Geist Gutes zu tun.
  • Es heißt, sich selbst und anderen gegenüber liebevoll Grenzen zu setzen. Zu wissen, was man will und auch dafür einzustehen.

Bist du bereit, all das zu lernen? Du kannst jetzt sofort damit beginnen und beobachten, wie du dich mit jeder Übung ein Stück mehr in dich verliebst:)

Meine 12 unschlagbaren Tipps für mehr Selbstliebe

Selbstliebe ist ein Produkt unserer Gewohnheiten. Durch regelmäßiges Training kannst du diese Gewohnheiten ändern. Das bedeutet, dass du deine Komfortzone verlassen und aktiv handeln musst. Legen wir also los!

Tipp 1:

Oft genug bremsen wir uns selbst aus, weil sich der innere Kritiker zu Wort meldet. Dieser Kritiker hat immer nur ein Ziel, nämlich dich daran zu hindern, Neues zu erleben und dadurch zu wachsen.
Oder wir machen uns selbst fertig, wenn etwas nicht nach Plan funktioniert. Dabei gehen wir mit uns selbst weitaus härter ins Gericht als wir das mit anderen Menschen tun würden.

Mach dich nicht ständig selbst fertig. Hör mit der harten Kritik an dir selbst auf. Sei tolerant dir gegenüber und zeige mehr Mitgefühl für dich selbst. Akzeptiere deine Gedanken, und wenn sich dein innerer Kritiker meldet, dann antworte: „Danke für deine Meinung, aber ich sehe es anders.“

Tipp 2:

Viele Vorhaben scheitern, weil wir uns selbst nicht genug zutrauen. Wir versuchen es oft genug gar nicht erst, weil wir uns selbst einschüchtern.

Ängstige dich nicht mit deinen eigenen Gedanken. Denn Gedanken sind erst einmal nur Gedanken. Sie existieren nur in deinem Kopf und malen meist erst einmal alles schwarz.

Lass dich nicht von diesen Gedanken beherrschen. Am besten schaffst du sie aus deinem Kopf, indem du sie aufschreibst. Führe ein Tagebuch. Wenn du alles zu Papier gebracht hast, wird dein Kopf frei für Neues.
Du kannst mehr als du glaubst. Ermutige dich selbst und unterstütze dich selbst wie ein guter Freund. Du selbst bist dein bester Freund.

Tipp 3:

Im umgekehrten Fall spielen wir unsere eigenen Erfolge runter. Das ist nichts Besonderes, sagen wir. Doch, es ist etwas Besonderes, und du hast das Recht, stolz auf dich zu sein.

Lobe dich selbst, wenn du Erfolg hast. Sei stolz auf dich. Gönne dir das Glück und den Erfolg von ganzem Herzen. Belohne dich und tue dir selbst etwas Gutes, und wenn es nur eine kleine Auszeit in deinem Lieblingscafé ist…

Tipp 4:

Bei Misserfolgen sind wir besonders hart zu uns selbst, viel härter wie wir das gegenüber anderen Menschen sind. Das ist unnötig und zieht dich nur runter.

Sei milde dir selbst gegenüber. Habe Geduld mit dir selbst, wenn etwas nicht auf Anhieb klappt. Versuche es noch einmal und mache es besser.

Frage dich immer: Was würdest du in dieser Situation deinem Freund sagen? Wie würdest du mit ihm reden? Würdest du ihn runterputzen oder aufbauen?

Tipp 5:

Ein Lächeln öffnet alle Türe, auch bei dir selbst. Freundlichkeit und Lächeln baut uns alle auf und bereitet gute Laune. Das funktioniert nicht nur bei anderen Menschen, sondern auch bei dir selbst.

Sei freundlich zu dir. Stelle dich jeden Tag vor den Spiegel und lächle dich an. Auch, wenn du dir am Anfang ein bisschen komisch dabei vorkommst, versuch es – es funktioniert!

Tipp 6:

Mens sana in corpere sano – in einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist. Diese alter Wahrheit gilt auch heute noch.

Pflege deinen Körper, ernähre dich bewusst und treibe regelmäßig Sport. Auf deine Gesundheit und dich zu achten ist ein Ausdruck großer Selbstliebe. Bring dich mit Sport in Schwung und forme deinen Körper. Pflege dich mit wohlriechenden Produkten, z. B. einer schönen Körperlotion. In einem gut gebauten und gepflegten Körper fühlst du dich automatisch wohler. Deine Selbstliebe wird automatisch größer.

Tipp 7:

Die meisten Menschen üben einen Job aus, der ihnen nicht gefällt. Weil es Geld einbringt, weil Großvater/Vater etc. pp. schon diesen Job gemacht haben. Mancher ist Mitglied in Vereinen, in denen sie sich nicht mehr wohlfühlen, aber wegen dem Ansehen oder aus Prinzip dabei bleiben. Man hängt aus Gewohnheit an Hobbys, obwohl sie uns nicht mehr gefallen und nicht mehr zu uns passen.

Lerne Nein zu sagen. Tu dir nichts an, was dir nicht gut tut. Beruflich, wie auch privat. Finde heraus, was dir wirklich Spaß macht. Das betrifft nicht nur deine Berufung, sondern auch deine Freizeit. Probiere verschiedene Dinge aus und experimentiere.

  • Bei welcher Beschäftigung vergisst du die Zeit?
  • Wolltest du schon immer eine bestimmte Sportart oder ein bestimmtes Hobby ausprobieren?

Dann nur zu, teste es aus. Überlege dir, was dir beruflich Spaß macht und suche einen für dich passenden Job. Lebe deinen Traum!

Tipp 8:

Bei vielen Menschen plätschert das Leben vor sich her. Aus Gewohnheit werden alte, ausgetretene Pfade beschritten. Weil es uns Sicherheit gibt, denn bei anderen vor uns hat es auch schon funktioniert.

Nimm Herausforderungen an, vertrau dir selbst, du kannst es! Bestimmt! Verlasse die ausgetretenen Pfade und traue dich an Neues heran. Eine Reise allein? Der erste Sprung vom 10-Meter-Turm?

Tipp 9:

Viele Menschen kennen zwar ihren Partner in- und auswendig. Sich selbst kennen sie allerdings kaum.

Du kannst dich nur dann selbst richtig lieben, wenn du dich wirklich kennst. Lerne deinen Körper besser kennen und akzeptiere seine Eigenheiten.

Denk dran: Du bist einmalig, so wie du bist.

Plane regelmäßige Dates mit dir selbst ein. Reserviere Zeit, in der du dich nur mit dir selbst beschäftigst. Sei neugierig und entdecke, wer du wirklich bist.

Tipp 10:

Selbstreflexion scheuen die meisten, denn die Wahrheit ist oft unangenehm. Aber wie kann etwas, das echt ist, schlecht sein? Wenn du dich selbst liebst, dann akzeptierst du dich, wie du wirklich bist. Selbst, wenn dir das Ein oder Andere nicht so gut gefällt.

Sei ehrlich zu dir selbst. Nimm die Dinge, wie sie sind und nicht, wie du sie dir irgendwann einmal gewünscht hast. Zeiten und Menschen ändern sich. Wenn Etwas oder Jemand nicht mehr in dein Leben passt, dann wird es Zeit für dich, loszulassen und dich zu verabschieden.

Tipp 11:

Vor allem Frauen stellen ihre eigene Person hinten an. Familie, Freunde, Kollegen etc. sind wichtiger als sie selbst und ihre eigenen Bedürfnisse. Sie kommen ständig zu kurz, und das ist nicht förderlich für die Selbstliebe.

Niemand kommt vorbei und befriedigt deine Bedürfnisse. Das kannst nur du selbst. Sei der wichtigste Mensch in deinem Leben. Du hast nur dieses eine Leben. Du solltest dir selbst der Nächste sein. Sei deine absolute Nummer 1, dann kannst du auch deinem Gegenüber das Beste von dir geben. Das hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit Selbstfürsorge.

Tipp 12:

Und das führt uns zum letzten Punkt. Du weißt am besten, wie du dir selbst eine Freude bereiten kannst. Das kann ein Kinofilm sein, den du dir schon immer ansehen wolltest, ein Besuch bei der Kosmetikerin, in der Sauna, eine Wanderung im Wald …. die Möglichkeiten sind unendlich.

Du bist der Einzige, der dir diese Freuden erfüllen kann. Finde heraus, womit du dir Gutes tun kannst. Tue es!

Selbstliebe: eine Entscheidung für´s Leben

Wie du siehst, ist Selbstliebe nichts, was du dir verdienen musst. Du kannst die Liebe zu dir selbst lernen. Entschließe dich am besten noch heute dazu, die Liebe in dein Leben zu ziehen. Wenn du einmal entdeckt hast, wie toll und liebenswert du bist, wirst du dir für immer treu sein. Und da spreche ich aus eigener Erfahrung…

Selbstliebe bedeutet, dich selbst als deinen besten Freund zu betrachten und auch so zu behandeln. Und das Beste daran, je besser du mit dir selbst umgehst, desto besser sind deine Beziehungen und dein ganzes Leben!

Denke dran: Du selbst hast immer die Wahl. Du kannst mehr Sport treiben oder nicht. Du kannst eine neue Sprache lernen oder nicht etc. Du musst dich einfach nur entscheiden – und zwar für das, was für dich richtig ist, was dir gut tut.

Selbstliebe lernen ist ganz einfach. Du musst nur beschließen, es zu tun. Komm in Aktion!

Probiere die Tipps aus und hinterlasse einen Kommentar über deine Fortschritte. Ich freue mich schon auf deine ganz persönliche Lovestory…