Stärke dein Selbstwertgefühl – mit 10 einfachen Tipps für deinen Alltag

Stärke dein Selbstwertgefühl – mit 10 einfachen Tipps für deinen Alltag


Schätzt du dich selbst wert?

Bist du es dir selbst wert, ein glückliches, zufriedenes und erfülltes Leben zu leben?

Tägliche Tipps für ein starkes Leben

Direkt in dein E-Mail Postfach!

Trag unten deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und ich sende dir tägliche Tipps für ein starkes Leben zu. Für mehr Selbstbewusstsein, mehr Gelassenheit und mehr Erfüllung im Leben. Garantiert gut. Und garantiert kostenlos! Trag dich hier ein: 

Hast du deine Gefühle und dein Leben im Griff?

Wenn du diese Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, dann gratuliere ich dir. Du hast schon ein gut entwickeltes Selbstwertgefühl, und ich kann dir wahrscheinlich nicht mehr viel Neues erzählen.

Wenn dein Selbstwertgefühl noch nicht so stark entwickelt ist, dann entspann dich. Man kann sein Selbstwertgefühl, mit den richtigen Tipps, weiterentwickeln und stärken. Selbstwertgefühl kommt allerdings nicht von jetzt auf gleich. Es ist ein Prozess, der seine Zeit braucht.

Selbstwertgefühl entsteht durch die Art und Weise, wie du dein Leben tagtäglich gestaltest. Es enthält dein generelles Empfinden über dich und deine Situation. Daher kommt das Selbstwertgefühl nicht durch Faktoren im Außen, sondern aus dir selbst.

Ein gutes Selbstwertgefühl ist wichtig, vor allem für ein starkes Selbstbewusstsein. Dein Selbstbewusstsein kann nur dann wachsen, wenn du dir selbst gegenüber starke und positive Gefühle hast.

Wenn du an deinem Selbstwertgefühl arbeitest, lernst du unter anderem:

  • Warum du so einzigartig bist.
  • Warum es keinen Sinn macht, dich für deine Gedanken, Gefühle und Taten zu verurteilen.
  • Wieso es einfach keine andere Möglichkeit gibt, als dich selbst bedingungslos zu lieben.

Ein starkes Selbstwertgefühl aufzubauen dauert seine Zeit. Es ist ein Entwicklungsprozess, für den du Geduld und Übung brauchst. Aber es lohnt sich.

Mit Beständigkeit, Willen und den 10 unglaublich starken Tipps, die ich dir heute gebe, kannst du Schritt für Schritt ein gutes und starkes Selbstwertgefühl aufbauen.

Möchtest du noch heute damit beginnen, dich selbst mehr wert zu schätzen? Dann kommen hier meine Tipps für ein starkes Selbstwertgefühl:

In 10 einfachen Schritten zu mehr Selbstwertgefühl

Tipp 1: Hör auf, dich mit anderen zu vergleichen

Der ständige Vergleich mit anderen bringt nichts außer Frustration und Unzufriedenheit. Das bringt dich auf gar keinen Fall weiter.

Du kannst du nicht mit anderen vergleichen, denn du bist einzigartig. Warum fällt es uns so schwer, unsere Einzigartigkeit zu akzeptieren? Eigentlich ist es doch genau das, was uns so „besonders“ macht.

Außerdem sind die Bedingungen bei denjenigen, mit denen du dich vergleichst, völlig unterschiedlich zu deinen eigenen. Wenn du eine neue Sportart anfängst, macht es dann Sinn, sich mit einem Profi zu vergleichen, der jahrelange Erfahrung hat? Nein, das macht keinen Sinn und frustriert sich nur unnötig.

Wie kannst du also aufhören, dich mit anderen zu vergleichen?

  1. Nimm zunächst bewusst wahr, wenn du dich gerade wieder mit jemand verglichen hast.
  2. Akzeptiere die Situation so, wie sie nun einmal ist. Ärgere dich nicht darüber, dass du gerade wieder dich verglichen hast. Es zieht dir nur unnötig Energie ab.
  3. Frage dich selbst, warum du dich mit jemanden verglichen hast. Macht der Vergleich wirklich Sinn? Sind die Bedingungen wirklich gleich? Schau genau hin!
  4. Überlege dir, warum der Andere vermeintlich besser ist als du. Hat er/sie mehr Übung und Erfahrung? Kann er mehr Zeit investieren, weil seine Lebensumstände anders sind?
  5. Erinnere dich an deine Stärken. Führe dir vor Augen, was DU wirklich gut kannst.

Tipp 2: Feier deine Einzigartigkeit

Sei stolz auf dich und auf das, was du bis jetzt erreicht hast. So, wie du bist, gibt es dich nur einmal. Und diese Einzigartigkeit macht dich und deine Person aus. Niemand lacht wie du. Keiner sieht aus wie du. Nirgendwo ist jemand, der das gleiche Leben lebt, wie du…

Wenn es dir hilft, dann führe ein Tagebuch. Schreibe deine Stärken, Fähigkeiten und Erfolge auf. Mache sie sichtbar. Du wirst erkennen, dass du ganz toll bist, so wie du gerade bist.

Tipp 3: Akzeptiere dich selbst

Wenn du dich selbst nicht so annimmst, wie du bist, zieht dir das sehr viel Energie ab und bremst dich förmlich aus.

Deine „Stärken“ und auch deine „Schwächen“ sind ein Teil von dir und machen DICH als Person erst aus. Sie sind nun einmal ein Aspekt deiner Persönlichkeit und machen dich einzigartig. Das, was du als Schwäche empfindest, macht dich für einen anderen Menschen vielleicht besonders liebenswert.

Akzeptiere dich so, wie du bist. Das macht dich frei und lässt dich dein Leben aktiv angehen.

Tipp 4:  Lebe bewusst

Nichts ist sinnloser als in der Vergangenheit zu leben oder sich um die Zukunft zu sorgen. Das eine kannst du nicht mehr ändern, das andere kannst du noch nicht beeinflussen. Du schaffst Probleme, wo keine sind! Einfluss hast du ja doch nur auf das, was gerade JETZT ist…

Lebe bewusst im Hier und Jetzt, genieße den Moment. Du wirst entspannter und gelassener werden, und kannst dich wieder um die wichtigen Dinge in deinem Leben kümmern.

Eine kleine Achtsamkeits-Übung für dich:

Eine gute Technik, um im Moment anzukommen, ist sich bewusst auf deinen Atem zu konzentrieren.

  1. Setze oder lege dich hin, wie es für dich bequemer ist, und nimm eine gerade Haltung ein.
  2. Schließe die Augen und lege eine Hand auf den Bauch. Atme tief durch die Nase ein und lasse den Atem bis in den Bauch fließen, so dass sich die Bauchdecke sanft bewegt. Atme durch den Mund wieder aus.
  3. Versuche mit jedem Atemzug den Atem immer tiefer in den Bauch fließen zu lassen, bis sich der gesamte Bauch entspannt bewegt.
  4. Führe diese Atemübung ca. 10 – 20 Minuten durch und genieße einfach den Moment.

Tipp 5: Sei nicht perfekt

Zu viel Perfektion behindert dich nur und stresst dich unnötig. Du verlierst dich in überflüssigen Details und konzentrierst dich nicht mehr auf das Wesentliche. Das Scheitern ist vorprogrammiert und frustriert dich nur.

Das Unperfekte von der anderen Seite betrachtet, ist dann doch ziemlich perfekt. – Christian Lenz

Hör auf, perfekt sein zu wollen. Du bist gut genug. Niemand kann immer alles zu 100% richtig machen. Also entspann dich und konzentriere dich auf das Wesentliche. Das ist völlig ausreichend. Um Erfolg zu haben, reichen meist 80 – 90% Perfektionismus;)

Tipp 6: Akzeptiere deine Fehler

Es gibt wichtige Gründe, warum du Fehler machen solltest:

  • Du lernst daraus. Wenn der eine Weg nicht funktioniert, dann überlege, wie du es anders und besser machen kannst. Entdecke neue Möglichkeiten und Alternativen.
  • Scheitern macht dich tatsächlich stärker, das kannst du mir glauben. Hinfallen, aufstehen und Weitergehen lässt dich wachsen und widerstandsfähiger in Krisen werden. Du weißt, dass du die Schwierigkeiten überwinden kannst.
  • Durch Scheitern und Neuversuch kommst du deinem Ziel auch näher. Manchmal geht es eben nur über den Umweg.

Wenn du einen Fehler gemacht hast, akzeptiere es. Es ist in Ordnung hinzufallen, allerdings darfst du nicht liegen bleiben. Nur aufstehen und neu versuchen bringt dich weiter.

Trotz deines Scheiterns wird sich die Welt weiter drehen. Die meisten Menschen sind sowieso mit anderem beschäftigt als deinen Fehlern viel Aufmerksamkeit zu schenken. Nach kurzer Zeit haben sie es auch wieder vergessen.

Du kannst mit deinen Fehlern umgehen lernen, indem du dir in allen Details ausmalst, wie du die Situation souverän und selbstbewusst meisterst.

Tipp 7: Liebe dich selbst

Sich selbst zu verzeihen und anzunehmen ist ein großer Schritt in Richtung Selbstliebe.

Wie du dich selbst lieben lernst, kannst du hier nachlesen.

Tipp 8: Sei authentisch

Verstelle dich nicht, denn gekünsteltes Verhalten fällt sofort auf und macht dich unglaubwürdig. Selbst du wirst dich damit nicht wohlfühlen. Sei du selbst – sei so, wie du bist. Du bist genug. Ein authentisches und integeres Auftreten wird dein Selbstwertgefühl steigern.

Tipp 9: Übernimm die Verantwortung für dich und dein Leben

Der einzige Mensch, der für dein Glück und dein Wohlbefinden verantwortlich ist, bist du selbst. Nur du kannst dafür sorgen, dass es dir gut geht und nur du kannst deine Träume verwirklichen.

Schiebe nicht die Verantwortung an andere ab, denn das bringt nicht weiter. Im Gegenteil, damit begibst du dich nur in eine Abhängigkeit und versklavst dich selbst. Sei verantwortungsvoll und nimm dein Leben in die Hand.

Tipp 10: Lebe deine Träume

Finde heraus, wo deine Stärken und Fähigkeiten stecken. Wo liegen deine Talente? Was ist deine Berufung? Gib nicht auf, wenn du sie noch nicht kennst, JEDER hat Stärken und besondere Fähigkeiten.

Probiere z. B. verschiedenen Hobbys aus, um herauszufinden, was dir liegt und Spaß macht. Habe Geduld mit dir selbst – zu wissen, was man nicht will und kann ist auch viel wert. Wenn du weißt, was dir Spaß macht, dann lebe das voll aus und mache es zu einem wichtigen Teil in deinem Leben.

Suche dir einen Beruf, in dem du deine Talente einsetzen kannst. Wenn du liebst, was du tust, steigert das dein Selbstwertgefühl in jedem Fall.

Mit der Zeit wirst du feststellen, dass du dich selbst mehr respektierst. Mehr Respekt führt dazu, dass du dich mehr wertschätzt und somit sein Selbstwertgefühl steigerst.

Worauf wartest du?

Wichtig dabei ist, dass du aktiv wirst und meine Tipps umsetzt. Nur eigenes Handeln wird dir langfristig Erfolg bringen.

Allerdings musst du Geduld mitbringen. Selbstwertgefühl kommt nicht von heute auf morgen. Es ist ein Prozess, der Zeit braucht. Lass dich auf dem Weg zum Ziel von Rückschlägen nicht demotivieren. Hab Geduld mit dir selbst.

Mit Aktion und Durchhaltevermögen wirst du meine Tipps für ein stärkeres Selbstwertgefühl Wirkung zeigen – und zwar schneller, als du denkst!

Also leg los und steigere deinen Wert:)